IMG 4174

Grand Prix von Bern 2016

Liebe Schulgemeinschaft

Es folgen drei persönliche Rückblicke von SchülernInnen der 8. Klasse, die erfolgreich mit Achim Stoltenberg teilgenommen hat.

DSC03958

Linda
Als ich erfahren habe, dass wir beim «Grand Prix von Bern» mitmachen, dachte ich nur: «Oh man, jetzt muss ich auch noch Sport machen während dem irgendwelche Leute meinen knallroten Kopf sehen!»

Der «Grand Prix von Bern» (kurz: GP Bern) ist ein Anlass an dem die Teilnehmer Läufe von verschiedener Länge durch Bern machen können. Ich war nie besonders begeistert vom Joggen, aber man könnte fast sagen, der GP hat mir die Augen geöffnet! Trotz des nicht gerade wunderschönen Wetter war es voll cool. Es hatte viele Leute, die einen anfeuerten und die Stimmung war super!

Ich bin stolz auf mich den Lauf gemacht, etwas Neues ausprobiert und dabei Spass gehabt zu haben. Mal ganz abgesehen von den Sponsorengeschenken ist der «Grand Prix von Bern» eine echt tolle  Sache.


Jewel 
Ich bin ja eigentlich nicht so ein Sportgummi, aber am letzten Samstag wurde ich für einen Tag zu einem. Denn an diesem verregneten Samstag fand der GP-Bern statt, rund 30’000 Sportgummis kamen von der ganzen Schweiz zusammen um sich das Osterfett abzurennen.

Für mich war es eine krasse und neue Erfahrung, denn ich habe selten so viele Menschen an einem Ort gesehen. Vom Pastazelt bis zum Massagezelt hatte es dort eigentlich alles, was das Herz eines Sportgummi’s begehrt.

Besonders cool fand ich all die Geschenke, die man bekommen hat, auch wenn sie hauptsächlich von der MIGROS kamen. Immerhin Pasta und Blevita waren mit dabei 🙂

Das Beste an diesem Tag war aber die Sportgummi-Stimmung, die bleibt für mich unvergesslich! Ob Alt oder Jung, alle waren dabei und haben sich bis zum Ziel gekämpft. Mit Medaille um den Hals und knallrotem Kopf fühlte man sich dann schon fast wie ein Olympia-Sieger 🙂

Who run the World ? The «Sportgummis» 🙂

IMG_4173


Silas 
Am Samstag, 14. Mai 2016 war ich und meine Klasse am GP-Bern. Ich und ein paar meiner Freunde rannten 16 Kilometer, die
Stimmung war super und es waren rund 28’000 Läuferinnen und Läufer daran beteiligt.

Das Beste war aber nicht der Lauf (der natürlich sehr cool war), sondern die Zuschauerinnen und Zuschauer, die einen fast überschwemmten mit Zurufen, Glückwünschen und Applaus. Man wurde fast von ihnen durch den ganzen Lauf getragen. Es war einfach sehr toll und auch das Gefühl, als man dann endlich ins Ziel kam, war unbeschreiblich. Ein grossartiger Anlass.

IMG_4174

Urs José Zuber

Lehrer | Künstler | Unternehmer