Bazar 2016 – Rückblick

Bazar 2016 – Rückblick

Ich erinnere mich sehr gut, dass es in den vergangenen Jahren entweder sehr kalt oder zum Teil sogar geregnet hatte. Für einen bunten Weihnachtsbazar der zu einem Grossteil auch draussen stattfindet, nicht optimal. Daher freut es mir riesig, dass wir dieses Jahr relativ angenehme Temperaturen und einigermassen gutes Wetter hatten. Am Sonntag Nachmittag öffnete sich sogar noch die Wolkendecke und wärmende Sonnenstrahlen erfreuten die zahlreichen Besucher aus der ganzen Schweiz.

Und ohne viele Worte zu verlieren, gibt es auch dieses Jahr ein paar ausgewählte Bilder für einen bunten Rückblick.

Neu dieses Jahr war, dass die Chai-Lounge «CinnamoOn» beim Kerzenziehen (Allmendhof) von der Schülerfirma «A-Team» geleitet wurde. Die jungen Firmengründer haben ihre Sache super gemacht und hatten sichtlich Spass beim Ausschenken von Café, Chai-Masala oder einer würzigen «Xocolatl».

Im Namen der Schule, der Eltern und natürlich unseren tollen SchülernInnen danke ich ganz, ganz herzlich für den riesen Einsatz vor, während und auch nach dem Bazar.

Wenn alles klappt, gibt es ein paar ausgewählte Objekte, die noch keinen neuen Eigentümer gefunden haben, demnächst auf unserer Website zum Kaufen (Webshop). Bitte unbedingt weitererzählen, wenn es soweit ist !

u.r.s. jOsé zuber | Schulbloger

NEUERÖFFNUNG «Grüeni Chuchi»

Bei herrlichem Sonnenschein fand am Samstag, 7. November 2o15 die Eröffnung des ersten veganen Bio-Ladens in Solothurn statt.

Nachdem das Team von Anja (Schulmutter) während Wochen den kleinen, aber wunderschönen Raum an der Berntorstrasse 8 in unserer Vorstadt eingerichtet hat, öffnete um Punkt 9.oOh die Türe zum ersten Mal für die interessierte Menschen. Gross war der Strom der Besucher, die vorbeischauten und sich bei einem Apero die ausgewählten Artikel aus nah und fern unter die Lupe nahmen.

Auch ich gehörte zu den neugierigen Besuchern und war positiv überrascht über das breite und äusserst kreative Angebot des Bio-Ladens, der ausschliesslich vegane Produkte führt. Natürlich investierte ich sogleich einen angemessenen Betrag in dieses neue Geschäft und füllte meine Papiertüte randvoll mit Produkten, die ich zum Teil noch nie gesehen hatte, mich aber visuell sogleich verführten. Und bisher war alles, das ich in den letzten 24 Stunden ausprobiert habe total der Burner. Neben mir steht, während ich diesen Text am verfassen bin, ein feines Yogurt auf Kokosmilch Basis, … «Yummi» und noch ein riesen Glas mit einem *Erdbeer-Vanille-Protein-Shake*, von dem ich schon fast ein Viertel der Büchse geleert habe …

Ja, sowas kann süchtig machen 🙂 . aber immerhin . eine gesunde Sucht, die mich nicht ins Grab bringt, sondern in den siebten *Smoothie-Himmel* !

Interessant ist auch, dass Anja ein kleines Netzwerk gesponnen hat mit lokalen Erzeugern aus der Region. So gibt es zum Beispiel auch die frischen Sprossen von L+S Manufaktur, die während rund 2-3 Jahren an unserem Samstag Wochenmarkt anzutreffen waren.

Auch frisch gemixte Smoothies werden angeboten und Anja hat mir verraten, dass noch viele weitere Ideen darauf warten, umgesetzt zu werden.

Ich persönlich finde es toll, dass es nur ein weiteres Bio-Lädeli gibt, wo ich meiner Neigung zu gesunden Süssigkeiten nachgehen kann. Und es freut mich noch mehr, dass dieses noch junge Geschäft von einer sympathischen Schulmutter eröffnet wurde und ihr Angebot so ausgewählt wurde, dass es unser tolles Natur-Lädeli nicht konkurriert, sondern im Gegenteil, erweitert. Und wer weiss, vielleicht gibt es ja bald sogar eine kreative Zusammenarbeit, die dafür sorgt, dass beide Geschäfte noch mehr Erfolg haben werden, denn das verdienen beide aus gutem Grund !
Hier gehts zum Artikel in der Solothurner Zeitung !